Streetboard WM Karlsruhe 2013: Auf der Jagd nach Airtime

By  |  0 Comments


Ähnlich wie beim Snowboarding sind Streetboarder auf ihren Boards festgeschnallt: Allerdings holen sie sich die Airtime im urbanen Setting!
Streetboard Weltmeisterschaft. Foto: Veranstalter

Nach Hamburg 2007 findet die Streetboard Weltmeisterschaft 2013 bereits zum zweiten Mal in Deutschland statt: Bei der Extremsportart, die aussieht wie eine Mischung aus Skateboarden und Snowboarden, rippen die Rider altbekannte Skateparks und Halfpipes mit ihren Grinds und Air-Tricks.

Was ist Streetboarding?

Die extreme und junge Individualsportart Streetboarding basiert auf einem außergewöhnlichen Bewungsmuster und erinnert dadurch stark an Snowboarding. Da die Streetboarder aber Rollen unter ihren Brettern haben und ihren Sport üblicherweise in Skateparks und Halfpipes ausüben, ist auch der Vergleich mit dem Skateboard-Sport durchaus berechnet.

Von den zahlreichen deutschen Streetboard-Amatueren und -Profis rechnen sich gleich Mehrere Chancen auf den WM-Titel aus. In diesem Jahr wird der Titel nach der Entscheidung in Hamburg im Jahr 2007 bereits zum zweiten Mal in Deutschland vergeben. Als Austragungsort steht die Backyard Skatehalle in Kalsruhe bereit.

Am 6. und 7. Dezember stehen die Disziplinen Miniramp, Fun/Streetpark sowie Best Trick auf dem Programm. Zudem wird am ersten Wettkampftag im Rahmen eines Showwettkampfes erstmals der Weltmeister in der Halfpipe gesucht.

Foto: Veranstalter

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.