So entsteht in München der Crashed Ice Parkour

By  |  0 Comments


Diese Sportart ist ebenso verrückt wie spektakulär: Beim Red Bull Crashed Ice brettern die Ice-Skater mit bis zu 50 km/h die Downhill-Strecke auf Kufen hinunter. Damit dieses atemberaubende Happening überhaupt stattfinden kann, benötigt es im Vorfeld jeder Menge Arbeit. Dieser Clip zeigt eindrucksvoll, was es heißt, einen Crashed Ice Parkour auf die Beine zu stellen. Auch der technische Leiter, Stefan Vellinger, weißt auf die Schwierigkeiten hin: „Die Konstruktion eines Ice Cross Downhill Tracks ist äußerst komplex und muss bis ins letzte Detail minutiös geplant sein!“

Credit: Smaragd Media, Red Bull

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.